Jugend-1445

Das war der Jugendlandtag 2017

125 Jugendliche, dutzende Abgeordnete, zwei Tage heiße Diskussionen und sogar der Gouverneur von Kalifornien – das alles war der Jugendlandtag 2017!

Vom 7.-8. November 2017 trafen sich Jugendliche aus ganz Baden-Württemberg, um untereinander und mit Abgeordneten des Landtages zu diskutieren: Welche Themen liegen mit am Herzen? Was braucht unser Land, um fit für die Zukunft zu sein? Welche Werte sollen unserem Umgang miteinander zugrunde liegen? Was muss Politik tun, um für Jugendliche interessant zu sein?
In zehn Workshops wurde zum Teil hitzig diskutiert.

Ganz persönlich wurde es dafür beim SpitzenVesper am Dienstagabend. Hier trafen sich die Landtagspräsidentin, der Landtagsfizepräsident und die Fraktionsvorsitzenden mit den Jugendlichen zum Abendessen. Angelockt von den guten Gesprächen am Nachmittag blieben aber auch viele Abgeordnete spontan dabei, um sich mit den Teilnehmer*innen auszutauschen.

Ganz staatstragend wurde es dafür am nächsten Morgen, als der kalifornische Gouverneur Jerry Brown zu Gast im Landtag war – was neben einer engagierten Rede für den Klimaschutz auch einige spontane Selfis der Teilnehmer*innen mit dem Gouverneur nach sich zog.

Wie es weitergeht, wurde abschließend im gemeinsamen Kommuniqué des Landtages und des Jugendlandtages bestimmt: in den kommenden zwölf Monaten werden die Teilnehmer*innen immer wieder eingeladen sein, sich bei kleineren Veranstaltungen mit den Abgordneten zu treffen und nachzuhaken, was aus ihren Anliegen geworden ist.

Wer sich ein Bild von der Stimmung beim Jugendlandtag machen möchte, kann das mit dem Kurzfilm.

Keine Kommentare - bis jetzt. Wir freuen uns auf deine Meinung!

Hinterlasse eine Antwort